ÖKOPROFIT in Kulturbetrieben – eine Übersicht

ÖKOPROFIT® (Ökologisches Projekt Für Integrierte Umwelt-Technik) ist ein Projekt, das in den 1990er Jahren in Graz entwickelt wurde und seitdem auch in Deutschland auf regionaler Ebene zwischen einer Kommune und (kleinen und mittleren) Betrieben durchgeführt wird, um mit Hilfe von Effizienzmassnahmen nicht nur Ressourcen, sondern auch Kosten zu sparen. Mehr dazu im Newsletter Nr. 06.

Verschiedene Kulturbetriebe haben bereits an einer ÖKOPROFIT®-Runde teilgenommen. Hier eine Übersicht über die erzielten Ergebnisse, die laufend ergänzt wird:

Münchner Kammerspiele (2004/2005)
Kampnagel Hamburg (2005/2006)
Niedersächsisches Landesmuseum Hannover (2005/2006)
Theater Oberhausen (2005/2006)
Deutsches Schauspielhaus Hamburg (2006/2007)
Freilichtmuseum Kiekeberg (2006/2007)
MusikZentrum Hannover (2007)
Niedersächsisches Staatstheater (2007)
Pavillon Hannover (2007)
Theater an der Ruhr (2007/2008)
Thalia-Theater (2008/2009)
Kulturzentrum FAUST Hannover (2008/2009)
Alte Oper Frankfurt (2009/2010)
Kunsthalle Erfurt (2010)
Laiezhalle Hamburg (2010/2011)
Musik- und Kongresshalle Lübeck (2011/2012)
Theater Lüneburg (2011/2012)
Naturhistorisches Museum und Staatstheater Mainz (Zwischenbericht)
Kindermuseum FRida & freD (2012)Markthalle Hamburg (2017)
Hessisches Staatstheater Wiesbaden (2012/2013)
Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld (2013)
Theater Erfurt (2014)
Opernhaus Graz (2015)
Schauspiel Graz (2015)
vorarlberg museum (2015)
Kunsthaus Bregenz (2015)
Markthalle Hamburg (2017)

Kennen Sie weitere Kultureinrichtungen, die an ÖKOPROFIT teilgenommen haben? Dann senden Sie ein Mail an info@kultur-und-nachhaltigkeit.ch.

Schreibe einen Kommentar